Tibialis-Periost-Reflexzonenbehandlung

...die sanfte Reflexzonenbehandlung des Schienenbeins

Periosttherapie oder
Tibialis –Reflexzonen-Therapie,
Muskelkettentherapie,
Polaritätentherapie n. Gavelis.
NPSO (Neue punktuelle Schmerz- und Organtherapie)

Tibialis-Periost-Reflexzonenbehandlung (TPR)

Die TPR ist eine sanfte Behandlung an der Leiste der inneren Schienbeikanten. An ihr spiegeln sich alle emotionalen Störungen der Knochenhaut des gesamten Knochenapparates, wie die der Wirbelsäule, des Schädels und Extremitäten wider. Emotionale Störungen sind als gefühlsbezogene Überlastungen, traumatische Prozesse durch Unfälle, Erkrankungen der Zähne, der Nasennebenhöhlen und andere Störfeldgeschehen zu betrachten.

Das Ziel der TPR ist, über die Leiste der inneren Schienbeinkanten – an den schmerzhaft belasteten Knochenhautzonen des Knochenapparates, eine lang anhaltende bis dauerhafte Schmerzfreiheit zu erreichen. Gleichzeitig wird dadurch das knochenbezogene psychosomatische Gleichgewicht wieder hergestellt.

Muskelkettenbehandlung

Die gesamte Skelettmuskulatur ist kettenförmig miteinander verflochten. Schmerzhafte Sehnenansatzzonen können einerseits die Folge funktioneller Fehlbelastungen der Skelettmuskulatur sein, andererseits aber auch durch Störfeldgeschehen, wie sie zur TPR genannt sind, erzeugt werden. Mittels bestimmter Behandlungstechniken werden schmerzhafte Sehnenansatzzonen nach dem antagonistischen Prinzip, über ihre entgegengesetzten Sehnenansatzzonen behandelt.

Das Ziel dieser Behandlungen ist, die mechanische Fehlfunktion der Skelettmuskulatur über die Ansatzzonen ihrer Gegenspieler, wieder zu regulieren und die eingeschlossenen Gelenke in ihrer axialen Struktur, wieder zu entlasten.

Polaritätsbehandlung

Die Sehnenenden und Sehnenflächen sind energetisch hochempfindliche Pole des Körpers. Sie spiegeln energetisch den emotionalen Spannungshaushalt der Skelettmuskulatur wieder. Mittels polaritätsgerechter Verbindungen der Hände des Behandlers und den Sehnenflächen des Patienten kommt es über den Energiehaushalt beider Körper, zur Regulation der spannungsbelasteten Sehnenflächen und Skelettmuskulatur des Patienten.

Das Ziel der Polaritätenbehandlungen ist, über die Sehnenflächen und Skelettmuskulatur des Patienten in Ergänzung zu den Reflexzonenbehandlungen ein emotionales Gleichgewicht zu erzielen.

Die TPR, die Muskelkettenbehandlung und die Polaritätsbehandlung sollten sich stets ergänzen, damit ganzheitliche Erkrankungen im Knochen- und Muskelgewebe voneinander unterschieden und gezielt geklärt, wie behandelt werden können.

Neue punktuelle Schmerz- und Organtherapie (NPSO)

Die NPSO ist eine Behandlungsmethode, die Schmerzen und Funktionsstörungen des Organismus schnell und völlig risikolos beseitigen kann. Die Möglichkeiten dieser Therapie wurden von Rudolf Siener entdeckt und weiterentwickelt. Sie basieren auf der Erkenntnis, dass es in unserem Körper so genannte Mikrosyteme gibt, d. h. Areale, die im Kleinen –natürlich unsichtbar den gesamten Körper in seinem anatomischen Aufbau und in seinen Funktionen widerspiegeln. Über diese Areale können gesundheitliche Störungen behandelt werden. Nach diesem System funktionieren auch die Ohrakupunktur, die Reflexzonen an Fuß und Hand, sowie die TPR nach Gavelis.
Rudolf Siener fand sein Mikrosystem an den Armen und den Beinen, vor allem an den Unterschenkeln und den Füßen. Es wird also nach dieser Methode nicht am Ort Ihres Schmerzes oder in Organnähe behandelt, sondern in der Peripherie, fern des Schmerzortes.
Außerordentlich hilfreich ist die NSOP bei Schmerzen des Bewegungsapparates, als Rückenschmerzen aller Art wie Nacken- und Kreuzschmerzen, den meisten Formen des Bandscheibenvorfalles, Hüft- und Kniegelenksschmerzen, Tennisellenbogen, Schulter-Armsyndrom, Hexenschuss, Ischialgien usw.. Ebenso ist sie hilfreich im inneren Organbereich.

Behandelt werden nicht die Schmerzzentren (SZ), sondern die Maximalen Energiepunkte (MEP) in der Peripherie, welche durch Energetische Linien (EL) miteinander verbunden sind. Diese Behandlungspunkte (MEP) werden durch abtasten gefunden, und anschließend mit monochromatischem Rotlicht (Laser) bestrahlt.